Chronik

Mannheim | Hauptpost mit gelb-roter Farbe getränkt

Zu Beginn des NATO-Gipfels wird die Post verschönert. Der Fußboden im Eingangsbereich wird gelb-rot eingefärbt, an die Wände werden die Parolen „No NATO“ und „DHL Kriegstreiber“ gesprüht. Die AktivistInnen solidarisieren sich mit dem Protest in Strasbourg und Baden-Baden.

3. April 2009

Strasbourg/Baden Baden | Widerstand gegen den NATO-Gipfel

Eine erste Sammlung von Auswertungspapieren zu den sehr unterschiedlichen Erfahrungen in Strasbourg sind unter gipfelsoli.org

1. April 2009 bis 5. April 2009

Frankfurt a.M. | Antimilitaristischer Block auf Krisendemo

Auf der Demo läuft an der Spitze ein antimilitaristischer+antikapitalistischer Block mit der Message: „Krise -ist Kapitalismus– heißt Krieg“ Für die soziale Revolution. Beim Zwischenstopp vor einer der unzähligen Filialen der Commerzbank gibt es einen Redebeitrag zur neuen Strategie der zivil-militärischen Zusammenarbeit. Während der Abschlusskundgebung geht ein Panzer(nachbau) verziert mit Logos von DHL und Commerzbank in Flammen auf.

28. March 2009

Hanau | Go-In bei Wehrberatung in der ARGE

`Wehrberater` Mattias Riddler, der einmal im Monat in der Hanauer Arbeitsagentur versucht, Jugendliche und Erwerbslose für die Bundeswehr zu rekrutieren, hat am heutigen Donnerstag kurzen unangemeldeten Besuch erhalten. Ein antimilitaristisches Abrüstungsteam hatte zunächst Transparente und Plakate am Eingang und im Foyer aufgehängt sowie einige Flugzettel verteilt, danach fand ein kurzes Go-In im Zimmer des Wehrberaters statt.

26. March 2009

Düsseldorf | Den Kriegshetzern das Handwerk legen!

In den Mittagsstunden protestierten 20 AntimilitaristInnen gegen den Karriere Truck der Bundeswehr, der in Düsseldorf für zwei Tage vor der Rheinterasse seine Propagandashow aufgebaut hat. Mit der Vorführung von Kriegsgerät und anderer Technologie wollen sie „Spaß und Action“ verbreiten und orientierungslose Jugendliche für ihr mörderisches Handwerk werben. (Bericht, Ankündigung) >

24. March 2009

Göttingen | Demo gegen Krieg und Abschiebung

Heute demonstrierten in Göttingen ca. 80 Menschen gegen Krieg und Abschiebung anlässlich des Krieges der NATO vor genau 10 Jahren im Balkan. Das Motto der Demo lautete: "Gegen Krieg und Abschiebung! Bleiberecht für Roma, Ashkali und Gorani! Wer bleiben will soll bleiben!" (Bericht)

24. March 2009

Seiten