Zivilmilitärische Zusammenarbeit

Chronik

Hamburg | ThyssenKrupp Industrial Solutions attackiert

Sommer fuer Sonja und Sybille: Heute haben wir das Eingangsportal der Zentrale der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG in der Großen Elbstraße 61-63 in der Hansestadt Hamburg demoliert. Dabei wurden Türen und Fenster eingeschlagen. Ca. zwei Dutzend Flaschen verteilten wir an der Häuserfront, um den Sitz des Rüstungskonzerns zu kennzeichnen. Der Durchgangsverkehr vor dem Gebäude wurde mit brennenden Barrikaden blockiert. - War starts here - let's stop it here

1. August 2013

Hannover | Krieg beginnt hier! - Einwohnermeldeamt besetzt

Heute haben ca. 10 Antimilitarist_innen der Kampagne Wir. Dienen. Deutschland. Nicht. das Dach des Einwohnermeldeamtes in Hannover-Mitte besetzt. Die Aktivist_innen protestierten mit dieser Aktion gegen die Datenweitergabe der Behörde an die Bundeswehr. Derzeit ist es so, dass die Ämter dazu verpflichtet sind alle Daten von 17-Jährigen an die Bundeswehr weiterzugeben, damit diese gezielt Heranwachsende mit Werbung bombardieren kann.

1. August 2013

Feministische Barkassenfahrt zum GÜZ

Nach einem erfolgreichen ersten Anlauf im letzten Jahr findet auch dieses Jahr wieder ein antimilitaristisches Camp gegen das GÜZ statt, und zwar vom 21. bis 29. Juli. Auch dieses Mal werden wir als Feministinnen unsere Stimme gegen Krieg und Militarisierung laut werden lassen! Sechs Tage lang werden wir auf der Elbe, dem Elbe-Seitenkanal und Mittellandkanal entlang schippern und präsent sein, um für das Camp und gegen das GÜZ zu mobilisieren.
Wer fährt mit? Alle, die Lust haben! Tagsüber sind wir gemischt-geschlechtlich unterwegs. Die Crew besteht aus FrauenLesben*, und die sechs Schlafplätze, die es auf der Barkasse gibt, stehen ausschließlich FrauenLesbenTrans zur Verfügung. Die anderen Mitreisende werden sich an Land einen Schlafplatz organisieren. Wir werden in zwei Etappen fahren: 13. - 15. Juli und 19. - 21. Juli.

13. Juli 2013 bis 21. Juli 2013

Berufsbildungsmesse der Stadt Bochum entmiliarisiert !

Nach dem Eklat auf der Berufsbildungsmesse Ruhrgebiet im letzten Jahr macht die Stadt Bochum nun einen Rückzieher. In diesem Jahr wird die Bundeswehr keinen Werbestand auf der Messe haben. Dies wurde gestern im Jugendhilfeausschuss des Rates mitgeteilt. Die Linksfraktion hatte das Thema mit einer Anfrage auf die Tagesordnung gesetzt. Als Grund für die Entmilitarisierung der Messe wurde genannt, dass die Stadt Herne eine Beschlusslage habe, die Bundeswehrwerbung bei Minderjährigen ablehnt. Die Stadt Herne könne deshalb nicht weiter Mitveranstalterin der Messe sein, wenn dort die Bundeswehr Werbung betreibt.

4. Juli 2013

Hamburg | Protest bei Bundeswehr Besuch im BIZ

Der Einladung zur Veranstaltung ins Hamburger BIZ am 25. Juni folgten etwa 20 überwiegend junge Männer, die z.T. laut eigener Auskunft von ihren ArbeitsvermittlerInnen der Agentur für Arbeit und der Jobcenter dazu aufgefordert worden sind. In den Räumlichkeiten des BIZ hingen zahlreiche Werbeplakate (s. Foto). Das Bündnis „Bildung ohne Bundeswehr (BoB)“ verteilte vor den Eingängen des BIZ Flyer, um die BesucherInnen vor der Veranstaltung über die Folgen eines Dienstes bei der Bundeswehr für sich und für die Menschen, die von Kriegen betroffen sind, zu informieren.

25. Juni 2013

Solingen | Drei Schulen ohne Bundeswehr

Auf der Schulkonferenz der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Solingen wurde auf Initiative der SchülerInnenvertretung beschlossen: „Die Geschwister-Scholl-Gesamtschule fördert die Entwicklung einer Friedensgesinnung der Schülerinnen und Schüler. Daher lehnen wir Besuche von und die Zusammenarbeit mit der Bundeswehr an unserer Schule ab.” Die Geschwister-Scholl-Gesamtschule ist somit nach dem Gymnasium Vogelsang und dem Mildred-Scheel-Berufskolleg schon die 3. Schule in Solingen, die die Zusammenarbeit mit der Bundeswehr ablehnt. Weitere Solinger Schulen sollen folgen. Die Bezirksschülervertretung unterstützt die Schülervertretungen bei den Vorbereitungen.

24. Juni 2013

Heilbronn | Aktionen gegen die Bundeswehr auf der IHK Bildungsmesse

Am Freitag den 21.Juni 2013, fand im Eventcenter redblue Heilbronn die „IHK Bildungsmesse“ statt. Wie auch in den vergangenen Jahren war die Bundeswehr mit einem „Informationstruck“ Aussteller der Messe. Rund 20 Antimilitaristinnen und Antimilitaristen beteiligten sich an kreativen Aktionen rund um den Messestand.

21. Juni 2013

Bremen | war starts here: MAN markiert

die MAN filiale in der neuenlander straße in bremen wurde letzte woche mit pinken farbbeuteln markiert. außerdem wurde eine schablone mit dem schriftzug „war starts here“ angebracht. MAN stellt bundeswehrfahrzeuge her welche in kriegen auf der ganzen welt eingesetzt werden. auch in der bremer filiale stehen militärfahrzeuge im hinterhof. krieg wird hier geplant und kriegsgerät hier hergestellt – aber hier kann krieg auch sabotiert werden.
war starts here – lets stop it here

20. Juni 2013

Hannover | Werbestand der Bundeswehr auf JobMesse gestört

Heute haben rund ein Dutzend AntimilitaristInnen der Kampagne Wir. Dienen. Deutschland. Nicht! den Messestand der Bundeswehr auf der JobMesse in Hannover gestört. Mehre AktivistInnen blockierten mit Transparenten den Werbestand, andere verteilten One-Way-Tickets in aktulle Kriegsgebiete und Werbematerial der etwas anderen Art. Wärend der Aktion wurden unter Anderem Parolen wie "Blut an euren Händen" und "Deutsche Waffen, deutsches Geld, morden mit in aller Welt" gerufen. Bereits nach wenigen Sekunden stürmten mehrere Securitys in Richtung der AktivistInnen und bedrängten diese. Es dauerte jedoch noch einige Minuten bis die AktivistInnen die Halle verlassen mussten.

16. Juni 2013

Gelungener Protest gegen das Militärspektakel in Breisach

Für Menschen aus der Friedens- AntiAtom und Gewerkschaftsbewegung, für manchen Grünen und Linken, für Alte und Junge war der Aufmarsch der Deutsch Französischen Brigade am 15. Juni Anlass, ihre Stimmen für den Frieden zu erheben.
Denn bei dieser Einrichtung handelt es sich nicht um einen Technischen Hilfsdienst, sondern um einen militärischen Großverband. Dazu bestimmt, Kriege zu führen. In aller Welt.

15. Juni 2013

Seiten