Werbung/Rekrutierung

Seit geraumer Zeit stiften AntimilitaristInnen und FriedensaktivistInnen Unruhe bei Reklame-Einsätzen der Bundeswehr. Ihr Schwerpunkt sind die Rekrutierungsveranstaltungen der Bundeswehr an Arbeitsagenturen, Messen, Schulen und Universitäten, sowie Konzerten der Bundeswehr-Musikkorps. Zielsetzung ist es, die Bundeswehr in ihrem Streben nach mehr gesellschaftlicher Akzeptanz bei ihrer Selbstinszenierung im öffentlichen Raum anzugreifen. Das Motto: Wer die Öffentlichkeit sucht, muss sie auch ertragen!

Bundeswehr-Reklame-Einsätze 2012 (3.Quartal)

Chronik

Freiburg | Protest gegen Bundeswehr auf der Messe Horizon

Auf der Messe „Horizon – die Messe für Studium und Abiturientenausbildung“ präsentierte sich die Bundeswehr als eine Karriereoption für viele junge AbiturientInnen. Dies nahmen einige AktivistInnen zum Anlass des Protests und verteilten abermals einige hundert Schnipsel mit der Aufschrift „Krieg beginnt hier“ rund um den Stand. Das Werbematerial und Bewerbungsbögen wurden kurzerhand an anderer Stelle zwischengelagert und Flyer verteilt ...

4. May 2013

Stuttgart | Farbe gegen Kriegerdenkmal in der Innenstadt

Wir haben in der Stuttgarter Innenstadt das Kriegerdenkmal mithilfe eines alten Feuerlöschers mit Farbe unkenntlich gemacht, um symbolisch ein Zeichen gegen den deutschen Imperialismus mit all seinen Facetten zu setzen. Denn egal wo - ob in Form von Denkmälern, in Schulen, bei öffentlichen Gelöbnissen, in Zeitschriften oder sonstigen Medien - überall finden wir Versuche vor, den deutschen Imperialismus zu rechtfertigen und dessen Taten zu relativieren.

29. April 2013

Stuttgart | Gegen deutsches Militär auf Bildungsmesse

Heute am 27.04.2013 fand wieder eine Propaganda-Veranstaltung der Bundeswehr auf der Bildungsmesse Stuzubi statt. Rund ein dutzend AntimilitaristInnen wollten sich diese Provokation nicht gefallen lassen und beschlossen die Showveranstaltung nicht unkommentiert zu lassenund die MessebesucherInnen auf die Rolle der Bundeswehr im globalen Verteilungskampf um Rohstoffe und Absatzmärkte  hinzuweisen.

27. April 2013

Koblenz | War starts here! - oder auch nicht

Am Dienstag den 23.4. wurde an der Hochschule Koblenz erfolgreich ein Veranstaltung des Bundeswehr-Karrierecenters Mainz zur sogenannten „ Zivilen Karriere bei der Bundeswehr“ verhindert! Die Bundeswehr gab nach langanhaltender und stimmgewaltiger Störung auf und verzog sich entnervt.

23. April 2013

Humboldt-Uni Berlin | de Maiziere Auftritt gesprengt

Eigentlich wollte Verteidigungsminister Thomas de Maizière am Mittwochabend an der Berliner Humboldt-Universität einen Vortrag zur Bundeswehr halten. Doch er kam gar nicht zu Wort, weil mehrere Dutzend Studenten die Veranstaltung störten. Mehrere Dutzend Studenten haben am Mittwochabend an der Humboldt-Universität in Berlin eine Veranstaltung mit Verteidigungsminister Thomas de Maizière gesprengt. Der CDU-Politiker verließ die Hochschule nach etwa einer halben Stunde wieder, weil er wegen lauter Klatsch- und Sprechchöre nicht zu Wort kommen konnte.

10. April 2013

AgitProp | 1. Nürnberger Kriegsexpo

Am 6. April veranstalteten die organisierte autonomie (OA) und die Revolutionär Organisierte Jugendaktion (ROJA) in der Nürnberger Innenstadt eine satirische Kriegsmesse. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Mit Sicherheit tödlich" und bot Informationen über alles, was die Herrschenden und ihr politisches und militärisches Personal benötigen, um ihre Interessen weltweit robust durchzusetzen.

6. April 2013

Ostermärsche und -aktionen 2013

Mit Demonstrationen, Kundgebungen, Fahrradtouren, Wanderungen und Friedensfesten wollen die Ostermärsche der Friedensbewegung vor allem ein Verbot der skandalösen deutschen Rüstungsexporte zum Wahlkampfthema machen. Die Friedensgruppen fordern eine friedliche Lösung der Kriege in und Syriennd warnen vor einem drohenden Krieg gegen Iran. Wichtige Themen sind auch die Abschaffung der Atomwaffen und die Stilllegung aller Atomanlagen und die Kritik an der Rekrutenwerbung der Bundeswehr in Schulen und im öffentlichen Raum.

28. March 2013 bis 1. April 2013

Berlin | Bundeswehr im Berufsinformationszentrum gestört

Antimilitarist*innen statteten heute dem Berufsinformationszentrum in der Berliner Friedrichstraße einen Besuch ab. Ein Transparent mit der Aufschrift: „Krieg beginnt hier“ wurde entrollt. Außerdem verlasen die Aktivist*innen einen Flyer, der auch an die Anwesenden verteilt wurde:

 

21. March 2013

Waiblingen | Protest gegen „Gemeinschaftskundeunterricht“ der BW

Am heutige Dienstag, 19. März, fand vor dem Berufsschulzentrum in Waiblingen ab 11 Uhr eine Kundgebung gegen den „Gemeinschaftskundeunterricht“ der Bundeswehr statt. Bereits in den frühen Morgenstunden verteilten mehrere Aktivisten vor dem Schulgebäude Flyer, welche auf die später stattfindende Kundgebung hinwiesen.

19. March 2013

Villingen-Schwenningen | Krieg beginnt hier auf der Ausbildungsmesse

Wie auch in den vergangenen war die Bundeswehr auch in diesem Jahr wieder auf der Ausbildungsmesse "Jobs for Future" mit einem Stand vertreten um Nachwuchswerbung zu betreiben. Wie auch im vergangenen Jahr protestierten AntimilitaristInnen gegen diese Werbeveranstaltung des deutschen Militärs. Bevor die zuhilfe gezogene Polizei Personalien feststellen konnte wurde die Aktion beendet.

16. March 2013

Seiten