Traditionspflege

Chronik

Müllheim | Militärspektakel verhindern

Am Freitag, 26.Juni und Samstag, 27. Juni soll in Müllheim, dem Sitz des Stabes der Deutsch Französischen Brigade, deren 20-jähriges Bestehen mit einem militärischen Spektakel begangen werden. Am Freitag, den 26. Juni um 17.00 Uhr soll das Stadtfest von dem ehemaligen Kommandeur dieser Einheit und jetzigem Inspekteur des Heeres, Generalleutnant Hans Otto Budde, eröffnet werden; am Samstag, den 27. Juni sollen 1500 leicht bewaffnete Soldaten in Felduniform durch Müllheim ziehen.

26. Juni 2009 bis 27. Juni 2009

Berlin | Reichskriegsdenkmal verschönert

"zum auftakt der actionweeks wurde in berlin-lindenberg ein reichskriegsdenkmal mit rosa farbbeuteln verschönert. dieses „denkmal“ soll an die getöteten deutschen soldaten aus den beiden weltkriegen erinnern. doch deutsche täter sind keine opfer. mehr farbe in den grauen alltag!" [Dokumentation: directactionde.blogspot.com ]

6. Juni 2009

Köln | Protest gegen Patenschaft mit der Fregatte „Köln“

Mit einem Transparent und Flugblättern protestierten Gegnerinnen und Gegner der Kriegspolitik vor dem Kölner Rathaus. Die Stadt Köln und die Bundeswehr wollten an diesem Tag feiern: 100 Jahre Patenschaft der Stadt Köln mit der jeweiligen Kriegsmarine und den bisher 5 Kriegsschiffen mit dem Namen Köln.

30. May 2009

Mittenwald | Massives Denkmal für NS-Opfer

Am Pfingstsamstag stellte der Arbeitskreis „Angreifbare Traditionspflege“ auf dem Bahnhofsvorplatz in Mittenwald ein Denkmal für die Opfer von Nazi-Verbrechen auf. An der Feierlichkeit nahmen über 200 Menschen aus verschieden Ländern teil. Das Denkmal wurde in einem bewegenden Akt von Maurice Cling, Max Tzwangue, Marcella und Enzo de Negri enthüllt.

30. May 2009

Rheine| GelöbNIX – Gegen Militärspektakel und Auslandseinsätze

Anlässlich des fünfzigsten Standortjubiläums führte die Bundeswehr ein öffentliches Rekrutengelöbnis durch. Gegen dieses Militärspektakel demonstrierten rund 200 Menschen. Es kam zu einer Brückenblockade, die kurz darauf von der Polizei aufgelöst wurde.

29. May 2009

Mittenwald | Think pink: riesiges Gebirgsjäger-Ehrenmal eingefärbt

"Die Traditionspflege der Gebirgsjäger angreifen - Wir haben das Ehrenmal der Gebirgsjäger auf dem Hohen Brendten in Mittenwald mit pinker Farbe überzogen. Gebirgsjäger verübten während des Zweiten Weltkrieges zahlreiche Kriegsverbrechen. Sie ermordeten tausende Zivilistinnen und Zivilisten und massakrierten insbesondere in Italien und Griechenland ganze Dörfer. Keiner der Mörder wurde in Deutschland verurteilt - keines der Opfer entschädigt.

25. May 2009

Mittenwald | Protest gegen Gebirgstruppen

AntimilitaristInnen haben aus Protest gegen das Gebirgstruppentreffen im bayerischen Mittenwald eine hakenkreuzverseuchte Kapelle im Stadtzentrum symbolisch geschlossen. (Bericht)

15. May 2009

Solingen | Farbe auf Museum Baden vor NATO-Festvortrag

Aus Protest gegen eine NATO-Veranstaltung „60 Jahre NATO – 60 Jahre Frieden in Freiheit“ im Museum Baden, bei der Brandenburgs Innenminister und Generalleutnant a.D Jörg Schönbohm und Bernd Wilz (ehemaliger parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verteidigung geladen sind, haben AktivistInnen die Fassade mit roter Farbe beworfen und Parolen angebracht. „(...) Solidarität mit den Verhafteten von Strasbourg! No Nato!

23. April 2009

Ahlen | Pro Bundeswehr Aktion

Für weltweiten Frieden – Bundeswehr unterstützen“ und „Frieden für den Allerwertesten – Krieg ist geil“. Das „I love Bundeswehr-Unterstützungskommandos“ sorgte für Verwirrung. Im westfälischen Ahlen brachten am Donnerstag- nachmittag rund zehn junge Menschen ihre Unterstützung für die deutsche Armee zum Ausdruck indem sie mit Flugblättern für mehr globale deutsche Friedenseinsätze und den Dienst an der Waffe warben.

19. March 2009

Seiten