Schule

Spätestens mit der Unterzeichnung sogenannter "Kooperationsvereinbarungen" zwischen den Bildungsministerien der Länder Sachsen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Baden-Würtemberg, Rheinland-Pfalz, Bayern sowie dem Saarland und der Bundeswehr drängt öffentlich ins Bewußtsein, dass die Bundeswehr in den Schulen ihren Nachwuchs rekrutiert. Doch: Militär hat in der Schule nichts zu suchen! Bundesweit regt sich Widerstand, mehrere Schulen haben bereits per Schulkonfrenz-Beschluss jegliche Zusammenarbeit abgelehnt (...) (Schule ohne Militär)

Chronik

Stuttgart | Besuch beim Kultus- und Sportministerium

Am Dienstagabend, den 25. September 2012, haben wir in Stuttgart am Gebäude des Ministeriums für Kultus und Sport Baden Württemberg kollektiv Plakate mit der Aufschrift „Bundeswehr raus aus Bildungseinrichtungen“, “Kooperaktionsvereinbarung zwischen dem Ministerium für Kultus und Sport Bawü und der Bundeswehr auflösen“ und „Der Militarisierung entgegentreten“ angebracht. Die Aktion, im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche für militärfreie Bildung und Forschung, konnte wie geplannt erfolgreich durchgeführt werden.

25. September 2012

Ludwigsburg | Protest gegen Bundeswehr an Schule

In der Woche vom 24.9. - 28.9.12 nutzte die Bundeswehr das Schulgelände der „Mathilde-Planck-Schule“ im „Beruflichen Schulkomplex“ am Römerhügel in Ludwigsburg, um mit ihrem “Info-Truck” Propaganda für den Dienst (auch) an der Waffe zu machen.

 

25. September 2012

bundesweite Aktionswoche gegen Bundeswehr in Schulen und Hochschulen

Wir wollen uns gemeinsam der Militarisierung des Bildungssystems in den Weg stellen. Darum rufen wir zu einer bundesweiten Aktionswoche vom 24.- 29. September 2012 gegen den Einfluss der Bundeswehr und der Rüstungsindustrie auf das Bildungswesen auf.

24. September 2012 bis 29. September 2012

Hamburg | Du und Deine Kriegswelt - Farbe und Flyer vor Messeportal

Du und Deine Kriegswelt - Auftakt zur Aktionswoche für militärfreie Bildung und Forschung Das Hamburger Bündnis "Bildung ohne Bundeswehr (BoB)" protestierte heute, am 22. September 2012, gegen die großflächige Präsenz der Bundeswehr auf der Messe "Du und deine Welt". Die Aktion fand als Auftakt zur bundesweiten Aktionswoche für militärfreie Bildung und Forschung statt.

22. September 2012

Bochum | Protestaktion bei Berufsbildungsmesse

Als Beitrag zur bundesweiten “Aktionswoche gegen die Bundeswehr an Schulen und Hochschulen” startete am Mittwoch den 12.9. die zweitägige Protestaktion bei der Berufsbildungsmesse Mittleres Ruhrgebiet im RuhrConcress in Bochum. Aktive der Bochumer Bezirksschülervertretung, der SDAJ, des Bochumer Friedensplenums, der VVN-BdA NRW, der DFG-VK NRW und des Bundes für Soziale Verteidigung waren ab 9 Uhr morgens vor und in der Messehalle präsent.

12. September 2012 bis 13. September 2012

Stuttgart | Straßentheater für militärfreie Bildung und Forschung

Am 1. September fand in Stuttgart, am Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus eine vom DGB organisierte Kundgebung und Kranzniederlegung, unter dem Motto: „Gegen Krieg und Faschismus – für eine Kultur des Friedens“, statt. Circa 150 Personen aus Friedens- und Gewerkschaftsspektren beteiligten sich an der traditionellen Gedenkveranstaltung.

1. September 2012

Hamburg | "Bundeswehr raus aus den Schulen" - Aktion

Kurze Zeit nach Beginn des neuen Schuljahres in Hamburg hat Linksjugend ['solid] Hamburg die Aktionen zur Aufklärung über die Bundeswehrrekrutierung und -indoktrinierung wieder aufgenommen: dieses Mal an der Stadtteilschule in Hamburg-Horn.

22. August 2012

Stuttgart | Bundeswehr-Werbung auf Bildungsmesse entsorgt

Heute wurde in Stuttgart auf der Bildungsmesse Vocatium eine Protestaktion gegen einen Bundeswehrstand in der Hanns-Martin-Schleyer Halledurchgeführt. Die AktivistInnen versammelten sich vor dem Bundeswehrstand, mit 7 Jugendoffizieren und Wehrdienstberatern, und machten mit einer Rede, Flyern und einem Transparent auf den Stand aufmerksam. Außerdem wurde das Werbematerial der Bundeswehr in einen Müllsack entsorgt. (…) (Bericht)

3. Juli 2012

Rosenheim | WAR STARTS HERE – Bundeswehr raus aus den Schulen

Ein Dutzend Friedensaktivist_innen tat am heutigen Donnerstag, 21.06.12, seinen Unmut über die Bundeswehr vor der Rosenheimer Fach- und Berufsoberschule (FOS/BOS) kund. Anlass für die Kundgebung unter dem Motto „WAR STARTS HERE – LET‘S STOP IT HERE! Bundeswehr raus aus den Schulen“ war die Einbindung der Armee in eine "Berufsinformationsmesse".

21. Juni 2012

Heilbronn | Blutbespritzte Leichentücher vor BW-Infotruck auf der IHK-Bildungsmesse

Heute fand in Heilbronn die "IHK- Bildungsmesse" statt. Antimilitaristinnen und Antimilitaristen waren vor Ort und führten eine Aktion gegen die Präsenz der Bundeswehr bei der Messe durch. Einige Aktivistinnen und Aktivisten legten sich mit blutbespritzten "Leichentüchern" bedeckt direkt vor dem "Informationstruck" der Bundeswehr auf den Boden und blieben dort mehrere Minuten lang regungslos liegen.

21. Juni 2012

Seiten