Repression

Chronik

Berlin | Kundgebung für Wikileaks-Informant Bradley Manning

Der 22 jährige US-Soldat Bradley Manning entschied sich während seines Einsatzes als Computer-Analyst im Irak, Fakten zu Kriegsverbrechen, Folterungen, Korruption und geheimdienstlichen Intrigen in der internationalen Diplomatie öffentlich zu machen. Diese Materialien wurden auf der Medienplattform WIKILEAKS und von allen internationalen Online- und Offlinemedien veröffentlicht. Die Bekannteste dieser Veröffentlichungen ist das Video COLLATERALMURDER. Es dokumentiert, wie 12 irakische Zivilisten, darunter zwei Journalisten der Agentur REUTERS, getötet wurden. Zu den Opfern gehörten auch Mitglieder einer Familie, die den Verletzten zur Hilfe eilten und deren ca 4 und 7 jährige Kinder, die im Zuge dieser Militäraktion schwer verletzt wurden.

1. Juni 2013

Flensburg | Kriegsdenkmal versaut

Dokumentation: " Wir haben in der letzen Nacht eines der Kriegsdenkmäler in Flensburg  (Friesische Strasse) besucht und mit Farbe versaut. Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass in aller Öffentlichkeit und vor den Augen aller , Mörder zu Helden erkoren werden. Die Wahl des Ziels wurde uns durch die wiederliche nationalistische Wortwahl, mit dem dies geschieht erleichtert.

1. March 2013

Husum | Kriegsdenkmal bunt

Dokumentation: "in der nacht vom 27./28.2. haben wir das kiregs-trauer-denkmal im husumer schlosspark verschönert. "kriege bekämpfen anstatt zu heulen" ist nun da zu lesen wo die namen der gefallenen soldaten stehen. die weinende frau erstrahlt in neuem, buntem glanze. kriege sind macht-, verteilungs-, und rohstoffkämpfe. der bevölkerung zu helfen oder diese zu befreien sind reine kriegspropaganda lügen. kriege verhindern, bekämpfen, stoppen.

28. Februar 2013

Berlin | Demonstration gegen Polizeikongress

Mit der Berliner Anti-Polizei Demo gestern Abend sind die Grenzen autonomer Mobilisierung zu Tage getreten. Ca. 1000 bis 2000 Menschen trafen sich in Kreuzberg, um gemeinsam die Konfrontation mit der Staatsgewalt zu suchen.
16. Februar 2013

Frankfurt am Main | bundeswehrauto angezündet

"unsere wut über die verhältnisse entzündete sich an einem bundeswehrauto in frankfurt in der nacht von donnerstag auf freitag. wir möchten dieses kleine zeichen setzten gegen militarismus, staatliche überwachung und patriarchale strukturen. hierfür steht die bundeswehr. ihr geschäft ist das töten, jetzt neu auch mit drohneneinsatz. (...)"

31. January 2013

Hannover | Antimilitarist_innen! Keine Zeug_innen!

Mehrere Personen aus Hannover haben in den letzten Tagen Post des polizeilichen Staatsschutzes erhalten. Dieser will sie als Zeug_innen zur „vors. Brandstiftung von Bundeswehrfahrzeugen“ vernehmen.
In der Nacht vom 5. auf den 6. Juni 2012 hatten Unbekannte 13 Fahrzeuge auf dem Gelände des Bundeswehrversorgungszentrums in Hannover abgefackelt. Bereits im Juni und Juli hatten die staatlichen Schnüffler drei Aktivisten zu Hause bzw. an der Arbeitsstelle belästigt.

9. Oktober 2012

Bonn | Prozessauftakt wegen GIZ-Besetzung 2011

Zur Eröffnung der Afghanistan-Konferenz Ende letzten Jahres besetzten AntimilitaristInnen im Rahmen der Kampagne "Krieg beginnt hier" die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Bonn, um gegen die Kriegskonferenz und gegen ein Kooperationsabkommen zwischen Bundeswehr und der deutschen Entwicklungshilfe zu protestieren. Am Montag, dem 24. September startete der erste einer Reihe von Prozessen gegen AntimilitaristInnen, denen im Kontext der Aktion Hausfriedensbruch vorgeworfen wird.

24. September 2012

Farbbeutel auf die Berliner Vertretung der Firma Boeing

Dokumentation:
"Wir haben in der vergangenen Nacht zum 17.9.12 die Berliner Vetretung der Firma Boeing
in der Lennéstraße 9 am Tiergarten, mit zahlreichen Farbbeuteln markiert.
Boeing ist einer der weltweit grössten Rüstungsfabrikanten im Bereich Luft und Raumfahrt
und profitiert an Kriegen und damit am Tod und Zerstörung für Kapitalinteressen.
Das Unternehmen produziert unter anderem Abschussvorrichtungen für

17. September 2012

Sülzetal | Sachbeschädigung bei Schnöggersburg-Planern ICL ?

Am Abend des 13.9 wurden fünf Menschen in Magdeburg aus ihrem Pkw heraus von einem MEK-Kommando festgenommen. Die Festnahmen, die mit gezogenen Waffen von den maskierten MEK-Beamten durchgeführt wurde, erfolgte überfallartig und einem Menschen wurde eine Tüte über den Kopf gezogen. Hier sollte ganz klar ein Exempel statuiert werden und reiht sich ein in das penetrante und kontrollwütige Verhalten der Polizei rund um das GÜZ-Gelände während des Camps.

13. September 2012

Nürnberg | Kundgebung und Ausstellung "Tatort Kurdistan"

Am Samstag, den 01.September, dem internationalen Antikriegstag, veranstaltete die Kampagne „Tatort Kurdistan“ eine Kundgebung mit Ausstellungen am Nürnberger Aufseßplatz.
1. September 2012

Seiten