Neumarkt | Proteste gegen Guttenberg

Samstag, 15. January 2011

Heute fand im Neumarkter Maybach-Museum der CSU-Neujahresempfang statt, mit Verteidigungsminister Karl-Theodor von und zu Guttenberg als Gastredner.

Diesbezüglich positionierte sich die Antifa Neumarkt mit einem Infostand/Mahnwache am Oberen Markt um auf die Kriegseinsätze der Bundeswehr in Afghanistan aufmerksam zu machen, die Geostrategischen und Wirtschaftlichen Interessen aufzudecken und an die Wirklichkeit des Krieges zu erinnern, welcher nicht aus Brunnen bauen besteht, sondern täglich Opfer fordert.

Gegen 18 Uhr kam der V-Minister in seiner Limo an das Maybach-Museum gefahren, zuvor versammelten sich bereits etwa 40 Kriegsgegner protestierend vor dem Gebäude. Sprechchöre, Bongo-Trommel-Einlagen und Street-Poetrie-Slam waren bis ins das innere zu hören, was Guttenberg später zum Anlass nahm vor versammelter Menge (laut Presse 1300 Personen) über „Versammlungs- und Meinungsfreiheit“ zu philosophieren, welche aber, seiner Meinung nach „mit Stil und Respekt genutzt werden müsse“… (Bericht)