Krieg üben/vorbereiten

Chronik

Husum | 1.Prozesstag „Krieg fängt schon mit Üben an“

Die Atmosphäre in der Verhandlung war von Anfang an sehr angespannt. Ein Zuschauer wurde wegen einer sachlichen Anmerkung aus dem Gerichtssaal geworfen. Selbst die Rechtsanwälte mussten um ihr Rederecht kämpfen. So setzte ein Anwalt sein Antragsrecht mit den Worten „Jetzt halten Sie sich endlich an die Strafprozessordnung!“ gegenüber dem Richter durch. Auch im weiteren Prozessverlauf ging es mehrmals zur Sache. Die Verhandlung wird am Freitag, den 28.

26. May 2010

Telgte | Protest gegen deutsche Söldnerfirma Asgaard

In der 19.000-Einwohner zählenden Stadt Telgte (nahe Münster, NRW) kam es am Montag zu einer spontanen Protestaktion gegen eine ortsansässige Söldnerfirma. Laut einem NDR-Bericht vom Samstag plant das Unternehmen "Asgaard - German Securitiy Group" mit mehr als 100 ehemaligen Bundeswehrsoldaten für den selbsternannten Präsidenten Abdinur Ahmad Darman in den somalischen Bürgerkrieg einzugreifen.

24. May 2010

Husum | Prozess wegen antimil. Gleisblockade

Am Amtsgericht Husum wird am 24. Mai, dem 26. Mai und dem 3. Juni jeweils ab 9:00 Uhr erneut gegen eine Antimilitaristin verhandelt, die mit einer Ankett-Aktion anlässlich eines Militärtransportes der Bundeswehr für die Nato-Response-Force ihren Protest verdeutlichte. Die Weiterfahrt der Militärs verzögerte sich damals um mehrere Stunden. Ein erster Versuch, die Betroffene im Dezember 2009 wegen Nötigung und Störung öffentlicher Betriebe scheiterte spektakulär an Befangenheitsanträgen.

24. May 2010

Köln | Töten und Musizieren – Spende für KriegsgräberVORsorge!

Mit vergrämten Gesichtern betraten die meist ältlichen Besucher, viele gestützt auf Krücken, am Abend die Kölner Philharmonie. Sie wollten der Militärmusik der Bundeswehrkapelle lauschen. Aber ihre freudige Laune wurde ihnen durch die antimilitaristische Begrüßung verdorben. Ausgerüstet mit Rollstuhl, Rollator, Krücken und laut klimpernden Spendendosen riefen die Antimilitaristinnen und Antimilitaristen unüberhörbar: „Spendet für die Kriegsgräbervorsorge! Heute Musik zum Töten!

18. May 2010

Kiel | Angriffe auf zivil-militärische Zusammenarbeit

Der nächste Celler Trialog findet vom 1. bis zum 3. September 2010 in Schleswig-Holstein, in Kiel und im Landeskulturzentrum Salzau, statt. Dreimal kam es in den letzten Wochen zu nächtlichen Aktionen, die direkt Bezug auf den Celler Trialog 2010 nahmen.

20. April 2010

Bombodrom | Osterwanderung

Ostersontag um 14 Uhr an der Mahnsäule bei Schweinrich. Überraschend hat die Bundeswehr den fünf Initiativen, die für Ostersonntag zu einer Wanderung über das ehemalige Bombodrom-Gelände aufrufen, mitgeteilt, dass sie dazu einen Mitbenutzungsvertrag unterzeichnen sollen. Die Initiativen halten den vorgelegten Vertrag für rechtswidrig und halten an den mündlich bereits im Detail getroffenen Vereinbarungen fest. (Bericht)

4. April 2010

München | Rekrutierung von Kriegsstatisten gestört

Wie bereits auch in anderen Städten, fand an diesem Sonnabend eine Rekrutierungsveranstaltung der Firma optronic (Info+Videos) im Best Western Hotel Cristal statt, die die Anwerbung von Statist_innen für Kriegsübungen statt.

27. Februar 2010

Flensburg | Deutsche Bahn fordert 14.000 Euro für Gleisblockade

Nachdem im Dezember 2009 der Versuch, die Aktivistin Hanna Poddig wegen ihres Widerstandes gegen die Auslandseinsätze der Bundeswehr strafrechtlich zu belangen, vorerst scheiterte, steht nun der nächste Vergeltungsversuch vor dem Landgericht Flensburg am 17.2.2010 um 14:00 Uhr bevor.

17. Februar 2010

München | NATO-Sicherheitskonferenz

Die starke Mobilisierung gegen die NATO-Kriegskonferenz geht in ihr 9.Jahr. Seitdem gab es zahlreiche Aktionen, Demos und Kundgebungen gegen die alljährliche Tagung im Bayerischen Hof. Wir sind in den letzten Jahren zu einem permanenten Störfaktor geworden, durch uns müssen sich die Regierungsmitglieder aus NATO-Staaten, Militärs, Kriegsstrategen und Rüstungslobbyisten hinter Wasserwerfern, gepanzerten Bullen und Stacheldraht im Bayerischen Hof verschanzen.

5. Februar 2010 bis 6. Februar 2010

Berlin | Stiftung Wissenschaft und Politik angegriffen

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte einen Brandanschlag auf die Stiftung Wissenschaft und Politik am Ludiwgkirchplatz in Berlin-Wilmersdorf verübt.“Das SWP ist als deutsches Forschungsinstitut und als Think Tank der Bundesregierung am Krieg und an der Bundeswehraufbau beteiligt. So beteiligt es sich am schon in die Kritik gekommenden zivil-militärischen Sonderforschungsbereich 700 "Governance in Räumen begrenzter Staatlichkeit.

2. Februar 2010

Seiten