Berlin | Fahrradrally „Wie der Krieg in die Köpfe kommt“

Samstag, 2. Oktober 2010

Antimil. Fahrradrally im Kontext der „Berlin on Sale“mit folgenden Stationen: Commerzbank, Deutsche Post DHL, Neukölner Arkaden, Jugendmesse YOU. Vor dem großen Posteingang lagen Personen blutverschmiert auf den Boden, umgeben von einem blutroten Schleier (symbolisch für: Überall wo die Bundeswehr auftaucht, hinterlässt sie eine Blutspur.) Auf den Rolltreppen flogen hunderte von Flyern in das Foyer und wurden an Interessierte verteilt. MG Salven, Hubschrauber Motoren dröhnten durch die Arkaden.

Einkaufende liefen zusammen und blieben nachdenklich stehen. Eine Stimme war deutlich hörbar: „ Deutschland führt Krieg, die deutsche Post AG/ DHL ist Teil der Kriegsführung, DHL transportiert Kriegsgerät, Munition, Soldaten in die Kriegsgebiete, profitiert von Massakern und Bombardierungen.

Mehr Kriegseinsätze heißt mehr Kriegslogistik...Ausbeutung und Verhöhnung von „Überflüssigen“ hier geht Hand in Hand mit der Ausweitung der Kriegseinsätze dort.“ (…) (Bericht+Flugblatt)